19. Juli 2015

Früher war mehr Lametta...

Bonjour tout le monde!

Erinnert ihr euch an die guten alten Zeiten? Ja genau, diese guten alten Zeiten, die gerade einmal vor einem halben Jahr waren?
Wisst ihr noch, was da war? Man nannte es Winter!
Und im Winter gab es etwas unvorstellbar magisches... Wie hieß es nocheinmal? Schnee!
Und wisst ihr, was das Besondere und Unglaubliche daran ist? Schnee war kalt!
Ja, ich meine es ernst: kalt!
Ihr glaubt mir nicht? Verständlich bei den Temperaturen. Dieser sogenannte Schnee bestand aus vielen, kleinen, hübschen Kristallen aus gefrorenen Wasser, die bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 4 km/h vom Himmel fielen. Und wenn sich dann genug Kristalle, bzw. Schneeflocken, auf dem Boden gesammelt hatten, entstand eine weiße Decke über der Landschaft.
Unglaublich!
Erinnert ihr euch an das Gefühl der Taubheit, wenn die Kälte  die Finger durchdringt und das Treffen des Kameraauslösers immer mehr zu einem Meisterleistung wird? Wie man sich an die Teetasse klammert, als hinge davon die Zukunft der Welt ab? Wie man verzweifelt zwei fußförmige Eisklötze Richtung Ofen streckt, in der Hoffnungm sie tauen auf?

Was findet man nicht alles im Bilderarchiv... Ich hoffe, ihr fühlt euch jetzt ein wenig besser bei der Hitze und erinnert euch an die guten alten Zeiten...
Aber trotzdem mag ich das Wetter im Moment, Sommer muss auch mal sein!

Liebe Grüße,
Anni

Kommentare:

  1. Hey:) das sind ja Schöne bilder.

    Viele grüße aus lohe♡
    Lissie

    AntwortenLöschen